Stellungnahme zum Artikel "Kritik an Eissportabteilung" der SZ vom 22.11.2013

Ja, so ist das, wenn Vertreter der gescholtenen MTG Eissportabteilung nicht anwesend sind und somit eine Irreführung der Öffentlichkeit ein leichtes Spiel wird. Fakt ist, dass der Betreiber des Eisstadions der Förderverein Kunsteisstadion Stefanshöhe e.V. ist, auf Wunsch der Stadt und im Interesse der Region. Die MTG Eissportabteilung ist lediglich „Gast“, wie viele andere auch.

Ebenso ist Fakt, dass eine weitere Saison nicht zu verantworten war. Auch aus umweltrechtlichen Gründen. Die Alternative zur jahrelang geplanten Sanierung wäre eine Schließung des Eisstadions gewesen. Dies hätte der Sportverband durchaus fordern können. Aber dazu hat er sich beim einzigen Eisstadion im gesamten württembergischen Allgäu nicht getraut. Ein weiterer Fakt, wenn auch geflissentlich verschwiegen, ist, dass der Förderverein nach nur acht Jahren Existenz der Stadt Wangen für den Erhalt dieser buchstäblich einzigartigen Sportstätte 70.000,-- schenkt. Das tun wir gerne für unsere Stadt, aber erwähnen sollte das der Sportverband wenigstens!


Jürgen Pelkner
1. Vorsitzender
Förderverein Kunsteisstadion Stefanshöhe e.V.

 

 

Bestes Eis  -  Saison bis Ende Februar!
Bestes Eis  -  Saison bis Ende Februar!
Mehr...
Jeden Sonntag um 16.30 Uhr Patronatstombola.
Jeden Sonntag um 16.30 Uhr Patronatstombola.
Mehr...
archiv